Datenträgerbezeichnungen von FAT32-Partitionen anzeigen

AcidBurnX

Newbie
Hallo,

ich habe zwar kein Problem meine FAT/FAT32-Partitionen zu mounten, nur habe ich es noch nie geschafft, die dazugehörigen Datenträgerbezeichnungen (siehe DOS, Windows, ...) anzuzeigen.
Gibt es da einen eigenen Befehl dafür bzw. geht das überhaupt?


Ich habe es auch schon über YAST versucht, da habe ich aber auch nichts gefunden.


Danke schon mal im Voraus
Acid
 

admine

Administrator
Teammitglied
AcidBurnX schrieb:
Hallo,

ich habe zwar kein Problem meine FAT/FAT32-Partitionen zu mounten, nur habe ich es noch nie geschafft, die dazugehörigen Datenträgerbezeichnungen (siehe DOS, Windows, ...) anzuzeigen.
Gibt es da einen eigenen Befehl dafür bzw. geht das überhaupt?


Ich habe es auch schon über YAST versucht, da habe ich aber auch nichts gefunden.


Danke schon mal im Voraus
Acid

Sorry, aber was meinst du?
Bei Linux gibt es keine LW-Buchstaben, wenn du so etwas suchst.
Linux hat Device-Namen: /dev/hda1 zum Beispiel.
Den Inhalt einer Partition siehst du im dazugehörigen Mount-Punkt.
Der kann zum Beispiel /mnt/windows heißen oder je nach dem, wie deine fstab aussieht.
 
OP
A

AcidBurnX

Newbie
Hallo,

danke erstmal für die schnelle Antwort.

Es ist mir schon bekannt, dass es unter Linux keine Laufwerksbuchstaben gibt. Ich dachte mir aber, dass die Datenträgerbezeichnungen (Labels) einfach in der Partitionstabelle der Festplatte eingetragen sind. Somit sollte es eigentlich möglich sein (egal mit welchem Betriebssystem) diese auszulesen und anzuzeigen.

Aber du hast wahrscheinlich recht, dass Datenträgerbezeichnungen (Labels) nur in Windows/DOS in Zusammenhang mit dem zugehörigen Laufwerksbuchstaben sichtbar sind. Das würde dann auch erklären warum diese in Linux nicht angezeigt werden.


Viele Grüße
Acid
 
Oben