I-net über XP

Rob-oter

Newbie
Hi,
also meine LAN-Konf

1. Rechner mit XP ist am I-net (auf dem XP ist Jana-server installiert !)
2 Rechner SuSE9.1 über LAN an XP !

Also, ich habe am win XP extra Ports mit Jana geöffnet:
3128 für HTTP, 1080 für Socks

Wie kann ich den Linux rechner so einstellen, das ALLE anwendungen über Socks bzw. HTTP ins netz gehen ?
also HTTP funzt, ich kan z.B. mit "wget" was runterladen, aber andere Anwendugen, die nicht HTTP benutzen können das nicht ?

wie und wo richte ich das richtig ein ?

mfg ROb-oter
 

framp

Moderator
Teammitglied
towo2099 schrieb:
Gar nicht! Wenn ein Programm nicht Proxy-fähig ist, dann is das nunmal so!
Das wuerde ich so nicht ganz stehen lassen.

1) Mit netfilter laesst sich eine redirection von ports auf einen proxy-port vornehmen (transparent proxy). Allerdings funktioniert das nur fuer HTTP(S) nutzende programme wie wget, browser, etc

2) Zumindest fuer Win gibt es von Hummingbird einen freien socks client, mit dem man seinen rechner 'socksifien' kann, d.h. der client leitet unter der Decke alle Netzrequests automatisch an einen socks server weiter (http://www.hummingbird.com/products/nc/socks/index.html?cks=y). Ob es das fuer Linux gibt weiss ich nicht - aber es wuerde mich wundern wenn nicht. Also mal nach 'socksify' und 'linux' im Netz suchen. Falls Du was gefunden hast kannst Du ja den Namen des Tools hier posten. :D
 

towo

Moderator
Teammitglied
framp schrieb:
towo2099 schrieb:
Gar nicht! Wenn ein Programm nicht Proxy-fähig ist, dann is das nunmal so!
Das wuerde ich so nicht ganz stehen lassen.

1) Mit netfilter laesst sich eine redirection von ports auf einen proxy-port vornehmen (transparent proxy). Allerdings funktioniert das nur fuer HTTP(S) nutzende programme wie wget, browser, etc

2) Zumindest fuer Win gibt es von Hummingbird einen freien socks client, mit dem man seinen rechner 'socksifien' kann, d.h. der client leitet unter der Decke alle Netzrequests automatisch an einen socks server weiter (http://www.hummingbird.com/products/nc/socks/index.html?cks=y). Ob es das fuer Linux gibt weiss ich nicht - aber es wuerde mich wundern wenn nicht. Also mal nach 'socksify' und 'linux' im Netz suchen. Falls Du was gefunden hast kannst Du ja den Namen des Tools hier posten. :D
Hier geht es aber darum, das der Proxy auf XP läuft und dieser dann als transparenter Proxy konfiguriert werden müßte.
 
OP
R

Rob-oter

Newbie
aha,
also ich will eigendlich "nur" das mein XP sys als Router oder sowas dient !
Damit ich unter linux auch alle Ports benutzen kann !
Also ich hab gedacht, socks ist ein "Proxie" durch den alles "durchgeht"
Aber nun ja !

gibt es auf dieser Welt also kein Tool, mit dem Linux über Windoof ins internet kommt ! undzwar mit allen ports !

mfg Rob-oter
 

towo

Moderator
Teammitglied
gibt es auf dieser Welt also kein Tool, mit dem Linux über Windoof ins internet kommt ! undzwar mit allen ports !
Doch, das gibt es und heisst ICS, selbiges ist bei Win seit Win98SE standardmäßig dabei!
BTW: Es wäre besser, Du machst Linux zum Router, dafür hat Linux die besseren Voraussetzungen.
 

towo

Moderator
Teammitglied
Rob-oter schrieb:
ja, klar,
aber wie stelle ich das unter linux ein, unter Win isses ja kein Prob ?
Wie wär's, mal das Handbuch zu lesen?
Wenn ICS auf Win konfiguriert ist, brauchst Du die Win Kiste unter Linux nur als Gateway anzugeben. Außerdem mußt Du noch die Nameserver Deines Providers angeben, das war's.
 
OP
R

Rob-oter

Newbie
War ja eigendlich klar, das es ned funzt !

ich denke, es liegt an der Firewall (Outpost 1.0) die ich bei XP einsetzt !



aber den Linux rechner kann ich noch ned einsetzten, der ist noch zu instalbil => http://www.linux-club.de/viewtopic.php?p=64955


mfg Rob-oter
 

towo

Moderator
Teammitglied
Rob-oter schrieb:
Ich find die gut,
aber ist doch eigendlich egal, oder ?

*ich will meine probs gelöst haben*
Dann mußt Du diese, ach so gute, "Firewall" richtig konfigurieren, wenn Du das nicht kannst, kannste diese Software auch getrost deinstallieren, da sie Dir nix nützt.
 
Oben