• Willkommen im Linux Club - dem deutschsprachigen Supportforum für GNU/Linux. Registriere dich kostenlos, um alle Inhalte zu sehen und Fragen zu stellen.

Keine Internetverbindung nach kurzer Zeit – Leap 15.5

Ekaterina

Newbie
Hallo zusammen,

vielleicht ist das Problem schon jemandem bekannt, ich habe allerdings die Lösung im Internet nicht gefunden.
Ich habe Opensuse Leap 15.5 auf meinen neuen Laptop (HP 17-cp2157ng) installiert. Die Internetverbindung, sowohl LAN als auch WLAN, funktioniert (durch Netzwerkmanager), verschwindet aber plötzlich nach etwa 10-20 Minuten Internetnutzung, so dass das System gar keine verfügbare Netze mehr sieht, und es steht "Keine verfügbaren Netzwerke". Mit LAN passiert dasselbe.
Für die Hilfe bin ich sehr dankbar!
Grüße, Ekaterina
 
OP
E

Ekaterina

Newbie
Danke für die Antwort!
Code:
/sbin/lspci -nnk | grep -iA3 net
Code:
/sbin/lspci -nnk | grep -iA3 net
02:00.0 Network controller [0280] Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8821CE 802.11ac PCIe Wireless Network Adapter [10ec:c821]
Subsystem Hewlett-Packard Company Device [103c:884d]
Kernel driver in use: rtw_8821ce
Kernel modules: rtw88_8821ce

Wenn keine Netze vorhanden, kannst du das Netzwerk dann wieder starten?
Mit
Code:
systemctl restart network.service
geht es nicht, und ich weiss nicht, wie man es anders macht. Wie hast du es gemeint?
Danke!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

spoensche

Moderator
Teammitglied
Kannst du mal mit
pcie_aspm=off

Starten?
Was hat das PCI Power Management mit dem Fehler zu tun?

Wenn die Verbindung abbricht und keine Netzwerke mehr gefunden werden, dann führe mal die folgenden Befehle aus und poste die Ausgabe.

Code:
journalctl -u NetworkManager.service -g "err|fail|warn" --no-pager

Code:
rfkill list
 
OP
E

Ekaterina

Newbie
Code:
journalctl -u NetworkManager.service -g "err|fail|warn" --no-pager

Code:
journalctl -u NetworkManager.service -g "err|fail|warn" --no-pager
dhcp-init: DHCP client 'dhcpclient' not available
device (wlan1): link timed out
device (wlan1): state change: activated -> failed (reason 'ssid-not-found', sys-iface-state: 'managed')
device (wlan1): do-change-link[2]: failure changing link: failure 114 (Operation already in progress)
device (wlan1): Activation: failed for connection 'WLAN-69420'
device (wlan1): state change: failed -> disconnected (reason 'none', sys-iface-state: 'managed')
...
device (wlan1): state change: prepare -> failed (reason 'config-failed', sys-iface-state: 'managed')
device (wlan1): state change: failed -> disconnected (reason 'none', sys-iface-state: 'managed')

und dann mehrere Zeilen mit

Code:
journalctl -u NetworkManager.service -g "err|fail|warn" --no-pager
platform-linux: do-change-link[2]: failure changing link: failure 114 (Operation already in progress)
device (wlan1): Couldn't initialize supplicant interface: GDBus error: fi.w1.wpa_supplicant1.UnknownError: wpa_supplicant couldn't grab this interface
device (wlan1): supplicant interface keeps failing, giving up
Code:
rfkill list
Code:
rfkill list
0: phy0: Wireless LAN
    Soft blocked: no
    Hard blocked: no
8: hci0: Bluetooth
    Soft blocked: yes
    Hard blocked: no
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

spoensche

Moderator
Teammitglied
Wenn die Verbindung abbricht und keine Netzwerke mehr gefunden werden, dann führe mal die folgenden Befehle aus und poste die Ausgabe.

Code:
journalctl -u wpa_supplicant -g "err|fail|warn" --no-pager
 

susejunky

Moderator
Teammitglied
Hallo @Ekaterina ,

hast Du beachtet, dass der Befehl journalctl entweder mit Administratorrechten (z.B. mit sudo) ausgeführt werden oder der ausführende Benutzer der Gruppe systemd-journal angehören muss, damit alle Journaleinträge angezeigt werden?

Viele Grüße

susejunky
 
OP
E

Ekaterina

Newbie
Hallo susejunky,
hast Du beachtet, dass der Befehl journalctl entweder mit Administratorrechten (z.B. mit sudo) ausgeführt werden oder der ausführende Benutzer der Gruppe systemd-journal angehören muss, damit alle Journaleinträge angezeigt werden?
ja, ich habe den Befehl als Administrator ausgeführt.
 

misiu

Moderator
Teammitglied
Hallo Ekaterina,
Ich würde erst mal ein Hardware-Fehler ausschließen wollen, deswegen schlag ich vor ein USB-Stick zu erstellen mit einer anderen
Linux-Live-Version (Mint, Ubuntu etc.), von dem dass System läuft und schauen , ob es da auch diese Abbrüche gibt.
Neu oder nicht, es kann ein Defekt vorliegen (Überhitzung?)
Normalerweise haben HP-Laptops auch eine UEFI Diagnose-Funktion, die beim Start über F10 oder F2 aufgerufen wird.

MfG
misiu
 
OP
E

Ekaterina

Newbie
Ich würde erst mal ein Hardware-Fehler ausschließen wollen, deswegen schlag ich vor ein USB-Stick zu erstellen mit einer anderen
Linux-Live-Version (Mint, Ubuntu etc.), von dem dass System läuft und schauen , ob es da auch diese Abbrüche gibt.
Neu oder nicht, es kann ein Defekt vorliegen (Überhitzung?)
Normalerweise haben HP-Laptops auch eine UEFI Diagnose-Funktion, die beim Start über F10 oder F2 aufgerufen wird.
Hallo Misiu,
vielen Dank für den Rat, ich habe ein USB-Stick mit Ubuntu erstellt, und es gibt kein Problem mit der Internetverbindung, wenn Ubuntu vom USB läuft. Überraschend, nachdem ich dann wieder vom Laptop das Leap startete, funktionierte die Internetverbindung mehrere Stunden, so dass ich schon dachte, dass das Problem nicht mehr auftaucht, danach aber verschwunden die verfügbaren Netzwerke wie immer. Ob es eine zufällige Koinzidenz war, kann ich nicht sagen...
 
OP
E

Ekaterina

Newbie
Ich würde erst mal ein Hardware-Fehler ausschließen wollen, deswegen schlag ich vor ein USB-Stick zu erstellen mit einer anderen
Linux-Live-Version (Mint, Ubuntu etc.), von dem dass System läuft und schauen , ob es da auch diese Abbrüche gibt.
Neu oder nicht, es kann ein Defekt vorliegen (Überhitzung?)
Normalerweise haben HP-Laptops auch eine UEFI Diagnose-Funktion, die beim Start über F10 oder F2 aufgerufen wird.
Nachdem ich das Ubuntu nicht vom USB laufen lasse, aber auf dem Laptop installiert habe, taucht dasselbe Problem auch mit Ubuntu auf, d.h. kein Netz wird nach kurzer Zeit gefunden...
 
Oben