übertragungsrate isdn mit avm fritz card

suseforst

Newbie
:?:
seit der umstellung von win 98 auf suse 8.2 habe ich eine erhebliche verminderte übertragungsrate bei nutzung meines isdn zuganges zum internet, als optionen habe ich folgende einstellungen gewählt.

dial on demand, dns server von hand eingetragen(ping anfragen erfolgreich), provider t-online, eigene tel.nr. eingetragen 02546 xxxxx,
kein proxy, avm treiber korrekt installiert,

trotz allem liegt die übertragungsrate bei nur 10 - 20 kb/sec.

zum vergleich angeschlossener xp rechner läuft mit "voller" leistung,

wer hat eine ahnung woran es liegen kann, bzw. welche schalter gesetzt sein müssen um die volle bandbreite von 64kb/sec nutzen zu können.


[/b]
 

Rotznase

Member
Hallo und guten Morgen,
also wenn du einen ISDN Kanal hast, dann hast du 64 Bit/ sekunde. 64 Bit sind jedoch keine 64 Kbyte sondern 8. D. h. du wirst auch in 1000 Jahren und mit Windows 3000 (?!) keine 64 bei der Downloadrate stehen sehen sondern immer nur maximal eine 8 (bei einem Isdn-Kanal). Mit zwei Isdn-Kanälen hast du dann max. 16 .

Red´ ich jetzt Blödsinn? Stimmt das, was ich schreibe? (is schon spät)

Also nochmal ganz langsam. Ich seh bei mir maximal 16 Kb/sec beim runterladen. (bei zwei isdn-Kanälen) ok ok und 16 mal 8 ergibt 128 (!) AHA!
Ach ja..die Bits und Bytes..ich geh jetzt ins Bett gute nacht...

gunnaaar..gähn...
 

stefan.iks

Newbie
@suseforst: Gunnar hat recht, du hast Kilobit und Kilobyte verwechselt. Wahrscheinlich werden dir unter Windows die Kilobits (max 64 bei 1 Kanal) angezeigt, unter Linux aber die Kilobyte (max 8 pro Kanal).
kb=Kilobyte, kbit=kilobit

mfg Stefan
 
Oben