Backup von Userkonten???

Pitbull

Newbie
Moin Ihr Linux-Profis

hab nun meinen PDC am laufen :D
jetzt würde ich gern wissen wie man die homelaufwerke der user auf einer extra partition automatisch sichern kann (am besten gepackt in .tar) einmal wöchentlich

danke im vorraus
 

ThomasF

Hacker
Was meinst Du den genau mit Homelaufwerken ???

Sichern solltest Du sowohl die User Profile als auch die Home-Directorys.

Ich persönlich würde kein tar nehmen. Wenn Du ext3 Partitionen hast schau Dir doch mal dump /restore an (leider geht das unter reiserfs nicht)
Dies hat den Vorteil das Du beim restore nicht alles auspacken mußt sondern interaktiv in den Backupfile gehen kannst und einzelne Dateien oder Ordner auswählen kannst.

Auch interessant ist rsync ...
Wenn Du die Daten nicht packen willst kannst Du mit rsync die Daten einfach zur Sicherung auf eine andere Platte "spiegeln"

Gruß

ThomasF
 
OP
P

Pitbull

Newbie
tach thomasF

die homelaufwerke sind die Ordner die auf dem pdc alle einstellungen der user beeinhalten.
wollte sie packen weil nicht so viel platz auf dem server ist.
rsync habsch noch nie gehört ist das ein Befehl? naja bin ja auch anfänger. da kann man doch ein script schreiben damit das automatisch abläuft oder?
 

ddhp

Newbie
am besten richtest Du einen Chronjob ein, der denn ganzen Update Kram Automatisch macht. Da kannst du ihm dann sagen welche Verzeichnisse du wann zu welcher Uhrzeit wohin sichern willst. Wenn du willst kannst du das alte auch immer mit dem neuen Update überschreiben, wenn du nicht soviel Kapazität hast !
 

ThomasF

Hacker
Ja, rsync ist ein Prog von den Entwicklern von Samba wenn ich mich nicht irre.

http://samba.anu.edu.au/rsync/

Versuch einfach mal man rsync oder rsync --help ...

Natürlich muß das Paket installiert sein, ist bei SuSE dabei ;-)

Der Vorteil ist das Du rsync so einstellen kannst das Dateien die auf dem Orginal nicht mehr existieren (gelöscht wurden) aber vorher von rsync schon auf die Backup-Platte kopiert wurden, behalten kannst.
Die Dateien werden sozusagen als "alt" markiert.
Diese alten Dateien muß man dann aber später löschen, wenn der Platz auf der Platte eng wird ...

Die Sache mit "automatisch" ist nicht weiter schwer.

Cron ist Dein Freund (man cron )
Für den Schnelleinstieg kannst Du auch Webmin nehmen (http://www.webmin.com )
Dort kannst Du unter System auch Cron-Jobs erstellen.

Um die alten Dateien zu löschen kannst Du auch einen Cron-Job benutzen.
Das solltest Du aber vorher gut testen ...

Das würde dann z.B so aussehen rm -r `find /backup -ctime +20 |grep .old`
Dies löscht alle Dateien im Ordner /backup die älter als 20 Tage sind und ein .old enthalten.
Aber Vorsicht vor Einsatz in einem Cron-Job augiebig den find-Teil ohne rm davor testen ;-)

Noch ein Hinweis zum Packen, ein tar.gz hat immer den Nachteil, das wenn das Archiv kaputt ist oder kaputt geht Du nur Deine Daten bis zu dem Defekt zurück bekommst.


Gruß

ThomasF
 
OP
P

Pitbull

Newbie
puhhhhh

werd das ganze ma testen :shock:

geb ne rückantwort obs geklappt hat.

besten dank erst mal

bis später
 
Oben