Dreambox ins Netzwerk einbinden.

Hallo Leute ,
habe als Satellitenempfänger eine Dreambox 7000S auf Linux Basis mit Festplatte die ich gerne unter Suse 10 in mein Netzwerk einbinden möchte. Diese ist per Kabel an meinem Router angebunden.
Ich habe ihr eine IP Adressse gegeben über die ich per Firefox oder Konquerer zugreifen kann. Ich möchte die Dreambox aber in meiner Ordnerstruktur sehen um Daten hin und herschieben zu können.

Kann mir jemand helfen???
danke Dieter
 

Grothesk

Ultimate Guru
Kenne die Dreambox nicht so genau. Aber da gibt es doch bestimmt die Möglichkeit die per NFS in deinen Dateibaum zu mounten.
 
Die Möglichkeit habe ich und schon aktiviert.
Aber wie bekomme ich die Daten (laienhaft gesprochen) in meine Ordnerstruktur.D.h. sichtbar über den Arbeitsplatz.

Gruss
 
Das ist richtig, erst einmal möchte ich nur über Linux auf die dreambox zugreifen.

Wenn auf der Dreambox die Daten sind ist das ja der NFS Server. Ich kann aber nur eine IP für einen Client eingeben.
Das ganze soll natürlich von mehreren Rechnern möglich sein.

Oder ist die dreambox der Client????

Ich versuche das gleich mal hier irgendwie einzustellen.

gruss Dieter
:shock:
 
Habe es leider immer noch nicht geschafft.
Gibt es jemanden mit einer Dreambox hier im Forum?? .
Über NFS Client findet er die Dreambox mit der IP Adresse nicht.
Ansonsten kann ich Sie aber über z.B . Firefox ansteuern.

Ist doch ne ganz normale Linux Kiste mit Festplatte.

Gruss Dieter
 

Mike01

Member
Hi, Leute.
Könnte auch Hilfe gebrauchen dabei. Habe auch das Problem, dass ich mit meiner Dreambox nicht auf die Festplatte im Rechner zugreifen kann. Bin umgestiegen von Win auf Lin und auch sehr zufrieden, aber noch absoluter Neuling. Unter Win konnte ich mit der Dream auf die PC-Platte zugreifen und dort z.B. mp3s oder Videos abspielen. Hatte dazu Ordner freigegeben im Netzwerk und bei der Dream unter Freigabe im Netzwerk gemountet.
Nun klappt das aber unter Linux nicht so einfach.
Müßte doch aber gehen, da beides Linux-rechner sind.
Wie kann ich z.B. einzelne Ordner oder auch ne Festplatte in Linux freigeben und wie muss ich die dann von der Dream oder auch dem Rechner aus mounten, dass ich vom Wohnzimmer über die Dream Filme und ähnliches von der PC-Platte abspielen kann?
Dream ist mit Netzwerkkabel an Siemens Repeater angeschlossen, Repeater über Wlan mit der Fritzbox verbunden.
IP bei PC auf 192.168.178.22, bei Dream 192.168.178.40 eingestellt.
Weiß jemand Rat?
 

Mike01

Member
Hi. Bin grad wie gesagt auch grad dabei, die Dream mit meinem Suse-Rechner zu verbinden.
Wenn ich Dein Problem richtig sehe, dann wäre bei Dir ja die Dream der Server mit den Files und der Linux-Rechner der Client.
Somit müßtest Du unter YAST NFS-Client aktivieren.
Könnte mir denken um in beide Richtungen hin- und herzuschieben muss vielleicht bei dem Linux-Rechner sowohl Client als auch Server eingerichtet sein. Geht beides über YAST. Kannst da auch Ordner und Dateien freigeben.

Bei mir ist das Problem, dass ich den Rechner als Server einbinden will und die Dream als Client. Habe die Ordner auch mounten können (sagt zumindest die Dream). Nur leider sehe ich die Dateien in den Ordnern nicht.

Bin also auch noch nicht so richtig weit gekommen.

Gruß, Mike01
 

spoensche

Moderator
Teammitglied
bei neutrino, was auch die dreambox nutzt, müsste es eigentlich auch einen menüeintrag movieplayer geben. hast du da mal nach geguckt?
 

Mike01

Member
Hi,
ich nochmal.
Wenn es Dir nur um das hin- und herschieben von files geht, dann mach es doch mit Krusader oder Kasablanca.
Da gibst Du nur die Netzwerkadresse der Dream ein und hast sie dann im Fenster vom Krusader oder Kasablanca. Kannst dann Filme hin- und herschieben. Geht zumindest bei mir reibungslos. Auch über WLan.

Ansonsten habe ich es jetzt endlich geschafft, von meiner Dream auf den Rechner zuzugreifen (z.B. zum Abspielen von mp3s).
Habe unter Yast NFS-Server aktiviert und dort die mp3-Dateien für die Dream freigegeben.
Da ich Probleme hatte, von der Dream die Dateien/Files zu mounten, habe ich mir ein SH-Script geschrieben, welches die Dateien mountet und auch eins, welches die Dateien unmountet.
Für beides auch ne config.
Dann die vier Dateien unter var/tuxbox/plugins reinkopiert.
Somit kann ich jetzt mit dem Yellow-Button die Plugins aufrufen und ausführen. Voila - die Dateien sind gemountet oder halt wieder nicht.

Gruß, Mike01
 
Oben