Festplatte rattert

Phantom

Newbie
Nach dem ich mir den neuen Kernel 3.3 aufgespielt habe, habe ich dann irgendwann VMWare 4.5.2 aktualisiert. Jetzt habe ich schon wieder ein Problem was ich schon mal hatte:

Nach längerer Nutzungszeit des PC's, fängt meine Festplatte plötzlich an zu laufen und hört nicht nicht mehr auf. Sämtliche Eingaben, sei es mit der Maus bzw. der Tasttaur sind dann seeeeeeeeeeeeeehr verzögert.
Das gleiche passiert aus wenn ich eine CD mit k3b brennen möchte. Der Puffer springt von Anfang an immer hin und her und nachdem er ca. 320 MB von 780MB gebrannt passiert das selbe prozedure. Danach hilft nur noch ein Neustart.

Beim hochfahren bekomme ich dann folgende Meldung:
Code:
Checking file systems...
fsck 1.34 (25-Jul-2003)
Reiserfs super block in block 16 on 0x307 of format 3.6 with standard journal
Blocks (total/free): 4841024/949350 by 4096 bytes
Filesystem is NOT clean
Replaying journal..
Trans replayed: mountid 187, transid 193587, desc 7076, len 1, commit 7078, next trans offset 7061
Trans replayed: mountid 187, transid 193588, desc 7079, len 1, commit 7081, next trans offset 7064
....
....
Trans replayed: mountid 187, transid 194017, desc 1527, len 1, commit 1529, next trans offset 1512
Trans replayed: mountid 187, transid 194018, desc 1530, len 1, commit 1532, next trans offset 1515
Trans replayed: mountid 187, transid 194019, desc 1533, len 1, commit 1535, next trans offset 1518
Reiserfs journal '/dev/hda7' in blocks [18..8211]: 433 transactions replayed
Checking internal tree..finished
doneSetting updone
Mounting local file systems...

Was kann ich machen? Bin absoluter Newbie!
 

Martin Breidenbach

Ultimate Guru
Version 3.3 ist KDE und nicht der Kernel.

Es gibt mit der ...104 Kernel-Version ein bekanntes Problem mit dem Brennen von CDs. Lösung: ältere Version installieren, was patchen oder auf Update warten. Benutze mal Forumsuchfunktion, da gibts einiges zu dem Thema.

Das 'Festplattenratterproblem' hatte ich selber noch nicht.
 
Wenn die Festplatte merkwürdige geräusche mach, würde ich schleunigst meine Daten sichern, weil meine hat sich nach ca. einer Woche geräusche machen verabschiedet.
 
OP
P

Phantom

Newbie
Inzwischen glaube ich nicht, dass es an VMWare liegt. Nach ca. 1/2 bis zu einer Stunde stürzt der PC dann total ab. Ich kann gar nichts mehr machen, der Bildschirm ist auch eingefroren. Langsam nervt das.

Den Reparaturdienst habe ich auch schon mehrfach in Anspruch genommen. Er zeigt mir jedesmal an das auf hda6 und hda7 Fehler seien. Natürlich wähle ich da die Reparieren-Schaltfläche. Wenn ich allerdings die Diagnose wiederhole, kommt die selbe Meldung nochmal. Irgendwie passiert da nicht.

Ich weiß nicht mehr ein noch aus. Überlege schon LInux neu aufzuspielen.
Wird mein Home-Verzeichnis auf hda7 dadurch gelöschtt?
 

oc2pus

Ultimate Guru
schau in dein /var/log/messages

wenn du dort ähnliche Meldungen findest:
Dec 28 14:12:29 router kernel: hdb: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete error }
Dec 28 14:12:29 router kernel: hdb: dma_intr: error=0x84 { DriveStatusError BadCRC }

==> Platte ist dabei sich zu verabschieden... sichern was noch geht
 

na-cx

Hacker
Beschreibung deutet darauf hin, das die Platte schon teilweise tot ist!

Nachsehen wie die Hersteller- & Modellbezeichnung der Platte sind.
Danach zu http://www.bcom.de/ftp/service/Testprogramme/Festplatten/ gehen und von entsprechendem Hersteller ein Diagnosetool auswählen.

Sollte der Hersteller nicht dabeisein, entweder auf der Herstellerseite ein solches Tool suchen, oder das von IBM downloaden.

Festplatte intensiv testen lassen!
Normaler Test bringt meißtens eh nix, ausser Zeitverschwendung.

oc2pus schrieb:
Dec 28 14:12:29 router kernel: hdb: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete error }
Dieser Fehler taucht häufig auf. Warum? Keine Ahnung. Habe schon merfach versucht, was zu finden aber eben nichts gefunden!
 

oc2pus

Ultimate Guru
na-cx schrieb:
oc2pus schrieb:
Dec 28 14:12:29 router kernel: hdb: dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete error }
Dieser Fehler taucht häufig auf. Warum? Keine Ahnung. Habe schon merfach versucht, was zu finden aber eben nichts gefunden!

meinst du bei dir oder so allgemein ?

bei google suchen: "dma_intr: status=0x51 { DriveReady SeekComplete error }", da kommt jede Menge
 

oc2pus

Ultimate Guru
du kannst auch noch mal hier schauen:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=12521
 

na-cx

Hacker
Da googelt man sich tot.

Habe diesen Fehler (nur den einen!) bei nForce 2-S / nForce2-400 / VIA-KT133 Boards.
Bei meinem VIA-KT400A Board taucht der Fehler nicht auf.
Alles mit ein und derselben HDD getestet. HDD ist eine 40 GB Seagate und hat laut IBM und Seagate-Diagnose keine Probleme. Läuft einwandfrei, egal welches OS.
Daher ist dieser Fehler alleinstehend nicht relevant genug, um sich dafür totzugoogeln :lol:
Es kommt zwar viel bei Google, aber wenig nützliches!
Ein weiteres Kuriosum ist, das dieser Fehler nicht bei SuSE 8.1 / 8.2, Gentoo 2004.1 auftaucht. In SuSE 9.0 (Bild Edition / Tecchannel-Edition) taucht dieser Fehler auf und natürlich bei SuSE 9.1.
 

oc2pus

Ultimate Guru
@na-cx
evtl mal an den hdparm-Parameter spielen ... und immer schön /var/log/messages beobachten
 

na-cx

Hacker
oc2pus schrieb:
@na-cx
evtl mal an den hdparm-Parameter spielen ... und immer schön /var/log/messages beobachten

Danke für den Tip.

Das hätte ich jetzt so nicht gewusst, das ich Systemmeldungen unter /var/log finde :lol:
Der Drive-Seek-blahblahbla-Fehler wird übrigens auch in der /var/log/boot.msg abgespeichert :wink:
 

oc2pus

Ultimate Guru
@na-cx
dann hast du wohl sowas wie S-ATA ?
wenn das schon beim booten kommt, das hab ich noch nie gehört! Man lernt nie aus;)
 

na-cx

Hacker
'Tschuldigung, da steht was anderes - da fehlt dem Kernel noch was in der initrd. (Irren ist menschlich sagte der Igel und stieg von der Bürste!)
Zurück zum Drive-Seek Fehler:

Daten meines aktuellen Systems:
- ASUS A7N8X (nForce 2-S)
- hda: WDC WD1200BB-00CAA1
- hdb:ExcelStor Technology J360

Boot.msg:
Code:
4>hda: max request size: 128KiB
<6>hda: 234441648 sectors (120034 MB) w/8192KiB Cache, CHS=65535/16/63, UDMA(100)
<4>hda: cache flushes not supported
<6> hda: hda1 hda2 < hda5 hda6 >
<4>hdb: max request size: 1024KiB
<6>hdb: 120103200 sectors (61492 MB) w/1821KiB Cache, CHS=16383/255/63, UDMA(100)
<4>hdb: cache flushes supported
<6> hdb: hdb1 hdb2 < hdb5 hdb6 hdb7 hdb8 hdb9 >

messages:
Code:
Sep  2 22:31:37 linux kernel: hda: drive_cmd: status=0x51 { DriveReady SeekComplete Error }
Sep  2 22:31:37 linux kernel: hda: drive_cmd: error=0x04 { DriveStatusError }

Dieser Fehler betrifft nur hda und ist wohl darauf zurückzuführen, das die erste Platte irgendwas nicht unterstützt.
Mir kann es egal sein, da momentan eh nur Windows auf der ersten Platte ist.
Könnte allerdings sein, das dieser Fehler im Zusammenhang mit NTFS auftaucht.

Ist aber auch egal. Linux läuft. Windows läuft (seit 1,5 Jahren ohne Fehler - sowas gibt es!). Festplatten sind leise. Der restliche PC läuft auch. Mehr will ich nicht. :lol:
 

oc2pus

Ultimate Guru
Sep 2 22:31:37 linux kernel: hda: drive_cmd: error=0x04 { DriveStatusError }

das ist harmlos, heist nur die Platte hat noch nicht den Status gemeldet, da überholt irgendwas den anderen (oh tolle Erklärung...) Timing-teschnisch
 
Oben