[gelöst] - Samba beim Boot automatisch starten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hi Leuts,

mein Samba startet irgendwie nicht bei Systemstart automatisch mit. Ich habe es auch schon mit xinetd probiert, doch das lässt sich nicht starten. Meldet mit rcxinetd start "failed", woran kann das liegen? Fehlende Pakete?
Sollte ich das nicht mit xinetd hinbekommen, kann ich das nicht auch über services unter /etc machen?

Bei anderen Installationen funktionierte das eigentlich immer!

Ich habe ein SuSE Linux Pro 9.3.

thx im voraus...

greets
tsj
 

admine

Administrator
Teammitglied
Schau in den YaST-Run-Leveleditor und aktiviere da die Dienste für die entsprechenden Run-Level.
 
danke schon mal für den tipp, aber das bringt nichts.

der runleveleditor meldet fehler 7 " Programm wird nicht ausgeführt". habe das ding für runlevel 3 freigegen und versucht zu starten, geht aber net. finde auch keine log. unter /var/log/ gibt es leider keine xinetd.log, auch wenn die in der xinetd.conf so angegeben ist.

hab unter yast nochmal abhängikeiten geprüft, aber nichts gefunden!
 

stka

Moderator
Teammitglied
Samba wird nicht über den xinetd gestartet. der smbd nud der nmbd sind zwei eigenen Dienste die über den runleveleditor gestartet werden. Den xinietd brauchst du nur für den SWAT. Du must über den yast->netzwerkdienste->netzwerkdienste den xinetd aktivieren und den SWAT im unteren Teil des Fensters auswählen, dann starte auc der xinetd. Der xinetd startet nur dann, wenn auch Dienst in der Konfiguration akiviert sind, sonst steigt der xinetd sofort wider aus. Macht ja auch keinen Sinn den xinetd zu starten, ohne das irgendwelche Dienste bereitgestellt werden sollen.
 
Schon mal hier geguckt:
http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=45105

auch wenn dies nun leider schon geschlossen ist, hier noch ne antwort dazu.
natürlich habe ich als guter forum-user :mrgreen: diesen artikel vorher gelesen (hab ich wirklich), sogar mehrfach. der hat mir aber nichts gebracht, da in diesem thread nichts davon steht, dass dieser blöde xinetd auch noch im runleveleditor freigeschaltet bzw. aktiviert werden muss.
ein linux-profi mag sich so etwas denken können bzw. natürlich wissen, ich allerdings nicht!

mein problem mit dem samba beim booten war unter anderem, dass mir nicht klar war, das smb auch noch den zugehörigen nmb hat. ist zwar logisch aufgrund von smbd und nmbd, doch vermutete ich, dass smb ein skript für beides wäre. habs natürlich dann erkannt und behoben. :D

aber vielen dank für die hilfe von allen!

greets
tsj

p.s.: thread könnte dann auch geschlossen werden, nech...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben