HILFE! KDE startet nicht mehr

bimhead

Member
Mir ist was schlimmes passiert und ich brauche eure Hilfe!

Folgendes: Mein Motherboard (Leadtek K7NCR18D) hat sich verabschiedet. Rechner fuhr nicht mehr hoch. Also ein neues gekauft (ASRock K7NF2-RAID).
Rechner fährt wieder hoch,
der KDE Boot-Splash erscheint (wo steht "Press Esc for more information"),
dann bootet Linux, aber lädt KDE nicht.

Ich sitze also da mit der Kommandozeile.

Ich logge mich als root ein und tippe "kde" ein.

Dann kommt folgendes:


Code:
xset: unable to open display ""
xsetroot: unable to open display ´´
startkde: Starting up...
kdeinit: Aborting. $DISPLAY is not set.
Warning: connect() failed:  : No such file or directory
ksmserver: cannot connect to X server
ERROR: Couldn´t attach to DCOP server!
startkde: shutting down...
Warning: connect() failed:  : No such file or directory
Error: Can´t connect kdeinit!
starting artsd!
ksminit: cannot connect to X server
startkde: Running shutdown scripts...
startkde: Done.


Das wars - ich bin verzweifelt. Habe eine Reparatur mit der SuSE 10.0 OpenSuSE DVD probiert und ein Update gemacht....es half nichts.

Ich weiß nicht, wie ich dass wieder gerade biegen kann.
 

noctua

Member
Hast du schonmal versucht, dich als normaler User einzuloggen? Bei mir funktioniert X auch nicht unter Root (man muss irgendwas ändern, damit es funktioniert).

Gruß,
Thomas
 

Bea

Newbie
Wenn Du Dich in der Konsole einloggst und dort
Code:
startx
eingibst, startet dann dein kde oder ein anderer WM?
 

K4m1K4tz3

Advanced Hacker
Versuch ma nur x zu starten, und schreib was der sagt. (X startet man mit startx)

Vielleicht auch grafikkartentreiber neu Installieren.
 
Laß mich raten: Du hast jetzt 'ne andere GraKa in Benutzung (onboard?)? Dann laß mal sax2 von der Konsole aus laufen. Evtl. mußt Du auch erst den Treiber dafür installieren.
 

bimhead

Member
Wow, ich bin euch echt dankbar für eure Tipps!


@ noctua: Funktioniert leider nicht. Die gleiche Fehlermeldung erscheint wenn ich "kde" eingebe.

@Bea und MasterD: "startx" funktioniert auch nicht. Es erscheint folgende Meldung:
Code:
xauth:   creating new directory file /root/.serverauth.6284

X Windows System Version 6.8.2
Release Date: 9 February 2005
X Protocoll Version 11, Revision 0, Release 6.8.2
Build Operating System: Linux linux 2.6.13-15-default #1 Tue Sep 13 14:56:15 UTC 2005 i686
Build Date: 12 Sepemter 2005


Module Loader present
Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
       (++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
       (WW) warning, (EE) eror, (NI) not implemented, (??) unknown.
(==) Log file: "/var/log/Xorg.0.log", Time: Sun MAr 5 20:19:51 2006
(==) Using config file: "/etc/X11/xorg.conf"

(EE) Failed to load module "fglrx"  (module does not exist, 0)
(EE) No drivers available.

Fatal server error:
no screens found

Please consult the X.Org Foundation support

XIO: fatal IO error 104 (connection reset by peer) on X server ":0.0"
       after 0 requests (0 known processed) with 0 events remaining.



@Geier0815: Das Mainboard hat keine onboard Grafikkarte. Hab die gleiche Radeon 9800PRO drin, wie beim alten Motherboard.
Habe bei der versuchten "Reparatur" die fglrx Treiber von ATI gelöscht. Vor dem Löschen ging KDE nicht und nach dem löschen von den ATI fglrx Treibern geht KDE auch nicht.
 

Grothesk

Ultimate Guru
Code:
(EE) Failed to load module "fglrx"  (module does not exist, 0)
(EE) No drivers available.
Klarer Fall. Treiber neuinstallieren!
 

bimhead

Member
Jetzt ist nur die Frage, wie ich dass mache. Beim SuSE Update, kann ich in die Paketauswahl gehen. Gibt es dort einen Standardtreiber den ich verwenden kann?

Ich komme zu allem überfluss nämlich auch noch nicht ins Internet, um mir einen aktuellen ATI Treiber zu laden.

Wie gehe ich denn jetzt am besten vor?
 
Moin bimhead,

kein Internet nach MoBowechsel? Onboardnetzwerkkarte >> kein KDE >> kein YaST2 um es einzurichten? Einfach in der Konsole yast eingeben. Gibt es nämlich auch ohne graphische Oberfläche, ist dann per Tastatur zu steuern.
Wenn wieder Internet, dann Treiber ziehen und einrichten.
 

bimhead

Member
@Geier0815: Okay, prima Tipp mit YaST! Die Netzwerkkarte funktioniert wieder.

Habe neugestartet und versuche über YaST/Hardware/Grafikkarte und Monitor einen Standardtreiber zu installieren, aber ich kann das Konfigurationsprogramm nicht aufrufen. YaST bleibt einfach in der Hardwareübersicht.

Wie lade ich mir jetzt den ATI Treiber ohne grafische Benutzeroberfläche runter? Oder gibt es einen Treiber auf der OpenSuSE 10.0 DVD?

:?
 

bimhead

Member
Okay, habs gerade selbst geschafft die Datei mit dem Windows-Läppi runterzuladen und mit dem Stick rüber zu kopieren. Wusste nicht, dass USB auch unter der Konsole funktioniert.....(wieder was gelernt!)


Mit welchem Befehl installiere ich jetzt das RPM?
(Ich weiß es steht hier im Forum und ich habs schon x mal gesehen, aber ich finde es grad nicht...)

Nachtrag: Habs doch gefunden....oh man!
also "rpm -Uhv Datei"
dann fglrxconfig.

starte gerade neu. mal sehen was passiert.
 

bimhead

Member
Das Resultat:

Ich sehe grafischen Müll und im Vordergrund einen Mauszeiger. Das wars. PC ist abgestürzt. Kann nicht mal mit Strg+Alt+Fx den Desktop wechseln....
 
Moin bimhead,

leider kenn ich mich mit den Treibern für ATI nicht aus, aber ich vermute das die Installation wohl nicht so ganz geklappt hat. Starte dein System mal im Runlevel 3 (init 3) dann wird der x-server nicht gestartet und Du kannst versuchen den Treiber noch mal zu installieren. Wenn das dann immer noch nicht klappt, frag im SAX2-Forum noch mal nach. Ganz im Zweifel versuch ansonsten erstmal kde über einen entsprechenden Vesa-treiber zum Laufen zu bringen.
 

bimhead

Member
Hi Geier0815,

so einen Vesatreiber will ich ja installieren, aber ich weiß nicht, wo ich den herbekomme.

Wie kann ich beim Hochfahren auswählen in welches Runlevel ich will? Dass ich "init 3" eingeben muss is klar.
 

Grothesk

Ultimate Guru
Suse 10.0?
Beim Grub-Screen F2 drücken und dann '3' in die Zeile eingeben.
Den vesa-Treiber musst du nicht besonders installieren.
Entweder per Editor 'vesa' in die xorg.conf eintragen oder mit
'sax2 -m 0=vesa'
 
Oben