ndiswrapper und WG511

Wongfeihung

Newbie
Hallo zusammen,

nach Tagen und Nächten habe ich meine WG511 fast zum Laufen bekommen. Nach 2 Neuinstallationen habe ich ndiswrapper benutzt und kam bis zu einem Punkt gut durch. Dort gibt es leider einen Konflikt. Ich bin strikt nach der Installationsanleitung des ndiswrappers vorgegangen. Allerdings hoffe ich, daß mein Kernel (Linux version 2.6.5-7.75-default (geeko@buildhost) (gcc version 3.3.3 (SuSE Linu
x)) #1 Mon Jun 14 10:44:37 UTC 2004) da auch mitspielt.

Als erstes habe ich per ftp ndiswrapper aus Yast installiert, dann die WinXP ini etc. besorgt und die Firmware gezogen und nach isl3890 umbenannt und nach file:/usr/lib/hotplug/firmware kopiert. So weit, so gut.
Danach habe ich mit ndiswrapper -i </path/to/inffile.inf> den Treiber installiert.

Danach mit :
linux:~ # ndiswrapper -l
Installed ndis drivers:
netwg511
kontrolliert. Man, so weit war ich noch nie :lol:

Anschließend mit dem Befehl modprobe ndiswrapper das Modul geladen, es kam keine Fehlermeldung :p

Doch als ich mein Vorhaben mit dmesg kontrollieren wollte, kam das:
BIOS EDD facility v0.13 2004-Mar-09, 1 devices found
eth0: no IPv6 routers present
Assuming someone else called the IRQ
Assuming someone else called the IRQ
eth1: hot unplug detected
eth1: removing device
PCI: Enabling device 0000:02:00.0 (0000 -> 0002)
eth1: prism54 driver detected card model: Netgear WG511
eth1: islpci_open()
eth1: resetting device...
eth1: uploading firmware...
eth1: firmware uploaded done, now triggering reset...
eth1: mgt_commit has failed. Restart the device
eth1: islpci_close ()
ndiswrapper: unsupported module, tainting kernel.
ndiswrapper version 0.8 loaded
Assuming someone else called the IRQ
Assuming someone else called the IRQ
eth1: hot unplug detected
eth1: removing device
Assuming someone else called the IRQ
eth0: Setting full-duplex based on MII #1 link partner capability of 41e1.
eth0: Setting full-duplex based on MII #1 link partner capability of 41e1.
eth0: no IPv6 routers present
PCI: Enabling device 0000:02:00.0 (0000 -> 0002)
eth1: prism54 driver detected card model: Netgear WG511
eth1: islpci_open()
eth1: resetting device...
eth1: uploading firmware...
eth1: firmware uploaded done, now triggering reset...
eth1: mgt_commit has failed. Restart the device
eth1: islpci_close ()

Laut Anleitung müßte dort so was wie:
wlan0: ndiswrapper ethernet device xx:xx:xx:xx:xx:xx
stehen :cry:

Kann mir da an dieser Stelle jemand helfen???
Ich will auf keinen Fall die Flinte ins Korn werfen, wäre für jeden Tipp dankbar!!!
 

geeko

Newbie
Hallo!

Also viel kann ich glaube ich auch nicht helfen...
Erstmal: da sollte wlan0 oder so stehen.. wlan0 ist bei dir eth1. eth0 ist wohl die normale netzwerkkarte, eth1 die wlan karte.

was kam bei modprobe ndiswrapper für ein fehler?

bei dmesg steht was von prism54 driver...
Wird die Karte nicht auch ohne ndiswrapper irgendwie angesprochen?
ich wollte bei meiner WG511T auch erst es mit ndiswrapper machen.. hab dann in iwconfig rumgespielt und gemerkt, dass die auch ohne ndiswrapper mit dem schon mitgelieferten Treiber funzt.

Wenn nicht, dann versuche mal die wlan-Treiber von prism54 zu löschen bzw. besser zu verschieben:

/lib/modules/2.6.5-7.75-default/kernel/drivers/net/wireless

2.6.5-7.75-default ist der kernel, ist bei dir vielleicht auch ein anderer.
verschiebe den ganzen "wireless" ordner mal wo anders hin, vielleicht home-verzeichnis.. und probiere dann weiter. vielleicht stören die prism54 driver den ndiswrapper bei der Arbeit..

Auf diese Art habe ich zumindestens den driverloader unter 9.0 zum Laufen gebracht.. der wollte immer die auch funktionierenden Treiber laden, von denen ich keine Ahnung hatte.

geeko
 
OP
Wongfeihung

Wongfeihung

Newbie
Vielen Dank geeko,
leider hab ich nach der Kernel-source installation, die in ndiswrapper-readme aufgeführt ist, ein anderes Problem:
Kernel panic: VFS: unable to mount root fs on hda6

Ich glaube die source installation hat meine boottabelle durcheinandergebracht, oder so.
Also, auf meinem Laptop befinden sich WinXP auf C, Linux auf D. Ich babe mit Yast eine Swap von 1GB, und 6GB Rest angelegt. Habe schon versucht aus anderen Threads "zu lernen", bin aber nicht zum Erfolg gekommen.

Kann mir jemand sagen, wie ich das Problem löse??
 
OP
Wongfeihung

Wongfeihung

Newbie
Hallo,

meine WLAN-Odysee hat jetzt ein Ende. Nein, ich habe Linux natürlich nicht deinstalliert :cry:

Mein erster Fehler war den Soure-Kernel zu installieren; das hatte ich in der Install-Anleitung von NDISWrapper mißverstanden.

Als das System wieder frisch war, habe ich es nochmals mit NDISWrapper probiert, es hat aber nach einigen Versuchen immer noch nicht gefunzt :cry: . Das alles mit meiner neu für Linux gekauften Netgear WG511 :roll: .

Als ich schon die Brocken hinwerfen wollte, probierte ich als letzten Ausweg den Driverloader. Mit der WG511 funzte es ebenfalls nicht, jedoch mit meinem WLAN on board (Realtek 8180L) funzte es sofort :lol: :lol: :lol: !!!!!

Im Schlußwort muß ich sagen, dass es im Gegensatz zu Windows (da hat die WG511 Inst. ca. 5 Min. gedauert), eine absolute Odysee war eine WLAN Karte ans Laufen zu bringen. Ich bin froh, es überhaupt geschafft zu haben. In dieser Hinsicht muß SUSE und Linux noch viel lernen um mit anderen Betriebssystemen konkurrieren zu können . . .
 

Marcel14

Member
HI wo krieg ich denn die firmeware her?

Ich habe ein T-sinus 154data mit prism3.0.
Ich habe es mit ndiswrapper installiert aber der wlanmanager zeigt es nicht an.
Muss ich die Firmware wirklich nach /usr/lib/hotplug/firmeware/isl3890 kopieren?
Ich hoffe das tut dann.
 

Mr. S

Member
Ich habe eine WG511T und habe es mittlerweile aufgegeben die Karte zum laufen zu bringen. Die Hardware läuft ja auch ohne ndiswrapper und so, aber er kann sich nicht am Accesspoint einwählen. WEP scheint nicht richtig zu funktionieren. Gibt es eigentlich auch schon WPA für Linux-WLAN?
 
OP
Wongfeihung

Wongfeihung

Newbie
Falls es ein Atheros Chip auf der Karte ist, hilft dir das vielleicht weiter.Glaube das die madwifi-Treiber WPA unterstützen.
Guck mal hier:
Multiband Atheros Driver for WiFi (MADWIFI): Linux driver for 802.11a/b/g universal NIC cards - Cardbus, PCI, or miniPCI - using Atheros chip sets. See also: http://www.mattfoster.clara.co.uk/madwifi-faq.htm, and http://madwifiwiki.thewebhost.de/wiki/
 
Oben