Ping nur mit IP möglich, nicht mit Namensauflösung

Alik

Newbie
Hallo,

ich habe eine Suse OSS 10.0 auf einem Vmware GSX 3.2.1 Server laufen.
Ich kann von dieser Maschine keinen anderen Rechner per Namensauflösung anpingen, nehme ich die ip-adresse geht der Ping. Eine ander Suse, die auf dem gleichen Host läuft funktioniert einwandfrei. Habe schon die hosts Datei verglichen. Bin verzweifelt.
Noch was. Ich kann die Kiste aus dem LAN von überall erreichen auch per DNS, nur umgekehr geht es eingeschränkt. Dies hat zu folge, dass alle ssh Verbindungen langsam sind und die smb ebenfalls. Alles wo eine Namensaufllösung gebraucht wird.

Hat vielleicht jemand eine Idee? Wäre echt für eine Hilfestellung dankbar.
 

SP

Member
ist in der suse ein dns server eingetragen und ist dieser erreichbar?

Code:
ifconfig -a

listet den/die angegebenen dns server auf

gruß sp
 
Vergleich mal /etc/resolv.conf

Du kannst auch nslookup aufrufen.
server sagt dir dann deinen Nameserver.
exit beendet nslookup wieder.

Haveaniceday
 

Alik

Newbie
Vielen Dank für Eure Antworten.

Die /etc/resolv.conf habe ich veglichen und für gleich befunden. Da ist nur der Namesever und search eingetragen. Passt also.
Nslookup-> Server zeigt mir meinen DNS Sever (Window 2003 DC Active Direcoty) mit IP-Adresse#53

Mit nslookup kann ich auch jeden Rechner im LAN erreichen auch per Namensauflösung, nur IP geht nicht.

Nun zu Namensauflösung. Wir haben wie gesagt einen Windows 2003 DC der auch DNS Server ist. Dort ist auch die Linuxkiste mit Forward und Reverse-Lookupzonen eingetragen.

Auf der Linux Maschine habe ich alles per Yast gemacht. Hostname und Domain-Name eingetragen sowie Nameserver und Domain-Suchliste.

Bin etwas ratlos und hoffe auf Euren Sachverstand. Danke
 

Link

Newbie
Oops, da hab ich mich vertippt!
Ich meinte .local:

RELEASE-NOTES: Änderung in der Resolver-Bibliothek

Inkompatible Änderung: die Resolver-Bibliothek behandelt die .local-Top-Level-Domain als link-local-Domain und sendet Multicast-DNS-Anfragen an die Multicast-Adresse 224.0.0.251 Port 5353
anstelle normaler DNS-Anfragen. Falls Sie bereits die .local-Domain in Ihrer Nameserver-Konfiguration verwenden, müssen Sie einen anderen Domainnamen verwenden. Weitere Informationen zu Multicast-DNS finden Sie unter:
http://www.multicastdns.org


Das Tückische an dieser Sache ist, dass dig, host, nslookup alle Anfrage korrekt auflösen, aber Dienste wie zB (NFS, ping) nicht in der Lage sind namensbasiert zu arbeiten.
Dies Problem ist mir zZ nur unter SuSE bekannt.

Dazu folgender Link: http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=6067

Ich bin da auch drauf reingefallen und habe Wochenlang gesucht!!!
 

Alik

Newbie
Danke. Wie hast du es letzendlich gemeistert?
Ich verstehe nicht das Suse diesen Fehler nicht behebt.
Kann ich die glibc updaten oder vielleicht einfach den mdns deinstallieren. Brauche ich diesen Dienst überhaupt?
 

Link

Newbie
Ich hatte es recht einfach. Da ich den Fehler zuerst in meinem Heim-Netz bemerkt habe, konnte ich leicht, mit wenig arbeit, das Netz von .local nach .home wechseln :)
Ich weiß, das war genau die Antwort die du nicht hören wolltest ;-)
 

Martin Breidenbach

Ultimate Guru
Das 'Problem' mit Multicast DNS ist 'gelöst'. MDNS läßt sich inzwischen clientseitig abschalten. Wie das geht steht ziemlich am Ende von

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=6067

Auf deutsch:
Bei Problemen mit .local in die /etc/host.conf unten reinschreiben:
Code:
mdns off
 

Link

Newbie
Na gut das du das schreibst.
Ich hatte die alten Threads schon gar nicht mehr genauer verfolgt...

Danke!
 
Oben