• Willkommen im Linux Club - dem deutschsprachigen Supportforum für GNU/Linux. Registriere dich kostenlos, um alle Inhalte zu sehen und Fragen zu stellen.

smpppd-web - woist die internet.html?

heiko1503

Newbie
Hallo!

Ich hätte da gern mal ein Problem:
Ich habe auf meinem Linux-Server, der als Router dient,
smpppd-web installiert, um von meinen Windowsbüchsen aus
die Verbindung auf- und abbauen zu können.

Überall hab ich gelesen, dass man nach der Installation (und anpassen
der beiden *.conf - Dateien) nur die Datei 'internet.html'
vom Client aus aufrufen muss.

Aber ich find die Datei nirgends?
Wo is die denn hin?
Hab schon die ganze Platte durchsuchen lassen
und auch mal nachgeschaut, ob die vielleicht doch irgendwie anders heissen könnte.

Auf dial on demand möchte ich verzichten,
weil mein Mail-Client jede Minute Mails beim Provider abfragt.
Auf irgendwelche Zusatzsoftware wie LineControl oder sowas
möchte ich auch erst mal verzichten.
Denn warum direkt zu Drittanbietern greifen, wenn doch alles integriert ist.

Bin für jeden Hinweis dankbar.

Gruß
Heiko

Ach so: hab SuSE 9.1 Prof installiert und als Webserver thttpd.
 
OP
H

heiko1503

Newbie
HERRJE!!!

Kaum macht man's richtig... :D

Also:

Bei SuSE 9.1 is nix mehr mit internet.html.
Das ganze funktioniert über ein Perlscript.

Einfach die Pakete
apache2
apache2-mod_perl
apache2-worker (oder prefork, bei mir läuft der worker)
installieren.

Im RunLevelEditor apache2 starten und darauf achten,
dass Apache auch beim booten gestartet wird
(bei mir sind's die RunLevel 2, 3 und 5).

Dann smpppd-web installieren.

Die Datei
/etc/smpppd.conf
wie folgt editieren:
open-inet-socket = yes
bind-adress = 127.0.0.1

Und schon kann man ganz bequem von jedem Client über die URL

http://IP-eures-Servers/smpppd-web

den Zustand der Internetverbindung kontrollieren und ändern.

Für weitere Infos beachte man auch die kleine Datei
/usr/share/doc/packages/smpppd-web

Na dann: fröhliches Leitungsknipsen :wink:

Gruß
Heiko
 

DocSnyder

Newbie
OK, da ich auch etwas verzweifelt gesucht habe und das verfügbare Windows-Programm ebenfalls nicht der Bringer ist, hier mal kurz wie ich das smpppd-web unter SuSE 10.0 zum laufen bekommen habe:

* Paket von http://www.suse.de/~cwh/ runterladen
* apache2 + mod_perl installieren
* mit cpan install HTML::Template das fehlende perl-Paket installieren (hab ich nicht auf der DVD gefunden)
* smpppd-web mit rpm -i (evtl. --nodeps) installieren
* perl-modul in /etc/sysconfig/apache2 unter APACHE_MODULES eintragen

Dann die Konfiguration in /etc/smpppd.conf und /srv/www/smpppd-web/smpppd-web.pl anpassen, apache restarten und es sollte laufen. :)

So, was mich immernoch stört ist, daß ich dem Perl-Script anscheinend kein Passwort mitgeben kann, so daß mein smpppd wieder ohne Passwort erreichbar ist - jetzt aber nur noch von localhost aus, daher nicht so schlimm.

Gibt es das ganze auch als PHP-Script? Oder gibt es mittlerweile etwas neueres das besser funktioniert?

Gruß,
Doc
 
Oben