[solved] harddisk recording, midi editing, EWS88MT

macbeth

Newbie
printf ("hallo, welt!\n");

ich trage mich mit dem gedanken, mein kleines homerecording studio auf linux umzustellen. hierzu suche ich informationen bzgl. entsprechender softwareprodukte, die natürlich "für umme" sein sollten :)

1) gibt es eine ausgefeilte harddisk recording software, die mit ner terratec EWS88MT klar kommt? ist hierbei cubase als maßstab realistisch? wie sieht es mit software-synths (a la VST plugins) aus?

2) was für MIDI sequencer sind empfehlenswert?

3) finde ich sound editoren / bankloader für folgende krachmacher:

- DX7 I (ja, ich habe einen aus der allerersten baureihe!)
- KORG EX-8000
- alesis nanosynth
- sequential curcuits prophet 2002
- oberheim DPX-1 sample player

4) gibt es eine art MIDI-monitor, also ein programm, was auf dem MIDI interface lauscht und anzeigt, was da gerade so alles an MIDI-daten durch die gegend fliegt?

desweiteren suche ich noch ne menschenlesbare abhandlung über den einsatz einer EWS88MT in zusammenhang mit alsa. das teil wird zwar bei mir erkannt und im mixer werden eine große anzahl von fadern/kanälen angezeigt, aber ehrlich gesagt blicke ich da mehr als garnicht durch :) unter anderem habe ich null plan, wie ich das karten-interne routing verwalten kann :) am besten wär ja so ein control center, wie es die karte für windoof mitbringt :)

so, das war eigentlich schon alles ;-)

über sachdienliche antworten, gerne auch als mail direkt an mich, werde ich beglückt sein.

gruß, axel
 

macbeth

Newbie
Gimpel schrieb:
hi!


----> www.audio4linux.de

da findest du sicher was! ich benutze rezound...

greets!

das ist eine scheinbar sehr schöne seite - dann werd ich mich mal in die lektüre stürzen :)

danke für den tip und gruß,

axel
 
Oben