Suse 10-Installation stoppt nach Wahl der Inst.methode

floschn

Newbie
Hallo,

erstmal voran: ich bin Linux-Anfänger...

Ich habe auf meinem Zweit-PC Kanotix installiert, will jedoch jetzt Suse 10 drüber installieren.

Dazu habe ich mir die Suse 10 Eval-Version in DVD-Form heruntergeladen.
MD5Sum stimmt. Wenn ich auf dem PC von der DVD boote, erscheint der blaue Installationsbildschirm mit den Optionen
-von Festplatte booten
-auf HD installieren
-auf HD installieren ohne ACPI
-auf HD installieren - sicherer Modus
etc.

Egal welche HD-Installation ich wähle: nach dem laden des Linux-Kernels geht es in ein schwarzes Bild mit einem blinkenden Unterstrich oben links.
Das wars... weiter gehts net. Muss ich irgendwelche Bootparameter einstellen? Habe mal gelesen manchmal liegts an den GraKAs. Ich hab ne ganz alte Intel-onboard-Lösung (PC is ja auch nur zum arbeiten gedacht).

Oder liegt es jetzt daran, dass meine HD noch net jungfräulich formatiert ist? Oder was könnte das Problem sein?

Habe die DVD auch auf meinem "großen" PC probiert, da gehts weiter. Am DVD Laufwerk liegt es auch nciht, denn da hab ich im kleinen PC beide probiert.

Ich habe einen TFT-Monitor. Zweit PC ist verbunden über ein analoges Kabel. Das DVI Kabel vom großen PC habe ich zur Installation abgezogen.

Und jetzt weiß ich net mehr weiter...

Gruß, floschn
 

admine

Administrator
Teammitglied
Du könntest vga=normal als Bootoption versuchen.
oder
die Textinstallation
 

emoenke

Member
Wenn auch die Wahl

-auf HD installieren - sicherer Modus

nicht geht, hilft vielleicht der Boot-Parameter

irqpoll
 

floschn

Newbie
hey, danke für die antworten.

irqpoll ist auch als parameter bei der sicheren variante angegeben, funktioniert also nicht. Ebenfalls funktionieren nicht:
acpi=off
pci=noacpi
vga=normal

Bei der Textinstallation hab ich keine Ahnung wie das geht...

Jedes Mal bekomme ich nach dem laden des Linux-Kernels den schwarzen Bildschirm mit dem blinkenden Unterstrich oben links...

Habe jetzt auch mal nen CRT-Bildschirm angeschlossen... das selbe Problem wieder...
 

emoenke

Member
floschn schrieb:
Meinst du denn, das kann auch ein Linux-Anfäng wie ich bzw. ist die Textinstallation sehr "schwer"?

Du mußt dann nicht unbedingt auch die Installation im Text-Modus durchziehen.
Es geht erstmal darum, zu sehen, was abläuft.
Dann kann man vielleicht einen erlösenden Parameter finden.
 

floschn

Newbie
okay, habs grad mal probiert: gleicher fehler wie zuvor...

gibts denn für linux so ein programm wie "everest systemanalyse"? dann könnte ich mal nen bericht von meinem pc machen und den hier posten. vielleicht erkennt ihr ja da, ob da vielleicht problematische hardware dabei ist...
 

floschn

Newbie
gar keiner! es kommt nicht mal ne fehlermeldung...

nach dem laden des linux-kernels in dem kleinen fenster (im hintergrund der auswahlbildschirm) wechselt es zu dem mir altbekannten schwarzen bildschirm mit dem nervigen blinkenden unterstrich...
 

emoenke

Member
floschn schrieb:
gar keiner! es kommt nicht mal ne fehlermeldung...

nach dem laden des linux-kernels in dem kleinen fenster (im hintergrund der auswahlbildschirm) wechselt es zu dem mir altbekannten schwarzen bildschirm mit dem nervigen blinkenden unterstrich...

Hast Du mal lange gewartet, ob's weitergeht?
 

floschn

Newbie
also in die konsole komm ich net rein, spricht auf keine taste an.

grad eben hab ich wieder eine viertelstunde gewartet... passiert nix. keine festplatten- und keine dvd-laufwerk aktivität...
 

emoenke

Member
floschn schrieb:
also in die konsole komm ich net rein, spricht auf keine taste an.

grad eben hab ich wieder eine viertelstunde gewartet... passiert nix. keine festplatten- und keine dvd-laufwerk aktivität...

Wieviel RAM steckt drin?
 

floschn

Newbie
384 MB SD-RAM... und jetzt sag mir net, dass des zu wenig ist :oops:
Ein Pentium 3 mit 933 MHz ist die CPU.

Würde es vielleicht helfen, wenn ich meine Festplatte formatiere oder hat das damit nichts zu tun?
 

emoenke

Member
floschn schrieb:
384 MB SD-RAM... und jetzt sag mir net, dass des zu wenig ist :oops:
Ein Pentium 3 mit 933 MHz ist die CPU.

Würde es vielleicht helfen, wenn ich meine Festplatte formatiere oder hat das damit nichts zu tun?

Das ist genug RAM und CPU.

Mit der Platte hat das nichts zu tun.
Der Kernel wird von der DVD ins RAM geladen, entpackt und angesprungen. Dann hapert's schon.

Ich würde als nächstes memtest laufen lassen.
 

floschn

Newbie
memtest zeigt mir nach einem kompletten durchlauf keine fehler am speicher an, also am RAM kanns dann wahrscheinlich nicht liegen...

hat noch jemand eine idee?

wenns was hilft, hier meine hardware:

Prozessor: intel Pentium III 933 MHZ
Arbeitsspeicher: 384 MB SDRAM PC 133
Chipsatz: intel i815
Festplatte: 20 GB UDMA
Laufwerk I: Floppy 1,44 MB
Laufwerk II: DVD ROM
LAN: 10/100 MBit intel onBoard
Sound: intel 32 Bit 82801 DB onBoard
Grafik: AGP intel 8 MB shared memory onBoard
Steckplätze: 5x PCi, 1x AGP
 

hoeppsen

Newbie
Habe genau das gleiche Problem :cry:

Bist Du schon weiter gekommen?

Ich verzweifele noch. An meinem Notebook funktioniert alles, aber dort soll es nicht drauf.


siehe auch: http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?p=1332931#post1332931
 

floschn

Newbie
hoeppsen schrieb:
Habe genau das gleiche Problem :cry:

Bist Du schon weiter gekommen?

Ich verzweifele noch. An meinem Notebook funktioniert alles, aber dort soll es nicht drauf.


siehe auch: http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?p=1332931#post1332931

Leider nicht. Ich habs jetzt auch aufgegeben und behalte Kanotix weiter. Danke aber für deinen Link, ich werde das mal weiterverfolgen...
 
Oben