wg111v2 - lief immer, plötzlichg keine verbindung zum router

Hallon Leute,

ich verzweifel so langsam: Habe einen Netgear USB-Adapter WG111v2 unter Suse 10.0 immer perfekt in Betrieb (Wie hier mehrfach im Forum beschrieben über ndiswrapper).

Und jetzt findet er plötzlich meinen Router nicht mehr, sobald ich anpinge immer: network unreachable. Die Karte läuft aber, blinkt auch munter vor sich hin - bekommt aber wohl keine IP vom Router Einstellungen in Yast: automatische adresskonfi mit dhcp, hostname üner dhcp, nameserver und suchliste über dhcp, betriebsmodus verwaltet, essid angegeben (auch die richtige...), keine verschlüsselung.

Hier die obligatorischen Meldungen:

linux:/home/derjericho # ifconfig wlan0
wlan0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:0F:B5:CC:5A:71
inet6 Adresse: fe80::20f:b5ff:fecc:5a71/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)


linux:/home/derjericho # iwconfig wlan0
wlan0 IEEE 802.11g ESSID:eek:ff/any Nickname:"linux"
Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: 00:00:00:00:00:00
Bit Rate=54 Mb/s Tx-Power:20 dBm Sensitivity=0/3
RTS thr=2346 B Fragment thr=2400 B
Encryption key:eek:ff
Power Management:eek:ff
Link Quality:100 Signal level:0 Noise level:0
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

linux:/home/derjericho # iwlist wlan0 scan
wlan0 No scan results


essid steht sowohl unter yast als auch direkt in ifcfg-wlan0.

Auch diverse restarts des Netzwerkes über rcnetwork restart bringen nichts.

iwconfig wlan0 essid meine_id hilft auch nicht weiter...

Habe mir hier schon den Wolf gelesen, gesucht und ausprobiert - und es läuft einfach nicht.

Hat vielleicht jemand eine Idee?

Vielen Dank!!!
 

wiebkes

Member
Hei.
Ich hab' das Problem hier in ähnlicher Weise allerdings nicht mit einer USB sondern einer PCI-Karte. Was meistens hilft ist dem Router einen Moment (ca 10 Sek) den Strom klauen und dann rcnetork restart, rcnetwork stop so lange zu machen bis er dabei eine IP ausgibt.
Frag mich aber nicht wieso ich hab noch keine Logik gefunden.

Viel Erfolg

Wiebke
 

linuxstevie

Hacker
Da gibt es auch glaube ich keine Logik. Das beste um sich da auch der Klemme zu helfen ist die Vergabe einer festen IP.
Es kommt manchmal vor das sich Linux keine IP über DHCP holt.
Warum das so ist kann ich auch nicht nachvolziehen.
Also Lösung feste IP.
 

lowtexx

Newbie
Ich habe leider das gleiche Problem mit dem internen Intel Centrino.
Bis vor 2 Wochen ging das problemlos. Jetzt funktioniert es nicht mehr.
Es funktioniert nur, wenn ich vorher windoof starte und und danach sofort linux ... langsam hab ich nen hass darauf.

Das muss doch an irgend einer falschen Einstellung liegen.
 
Oben