WG511 installieren

Wongfeihung

Newbie
Hallo zusammen,

habe jetzt 1 Tag probiert, meine neu (extra für Linux) gekaufte Netgear WG511 zu installieren; Ergebnis=mußte Suse 9.1 Personal komplett neu installieren :cry: :cry: :cry:

Habe hier im Forum alle brauchbaren Postings gelesen und in meine Installation miteinbezogen. Eine genaue Anleitung fand ich unter diesem link: http://prism54.org/forums/viewtopic.php?t=46

Da ich noch Linux-newie bin, habe ich bestimmt einen groben Schnitzer in der Installation gehabt, welcher mir Linux zerschoss.

Frage: kann jemand einem resignierten Linuxnewbie eine Kurzanleitung schreiben???
z.B.
1. Treiber dort und dort downloaden
2. Treiber dort und dort hinpacken
3. und und und

Ich habe keine Lust jetzt nochmal Linux installieren zu müssen!!!
 
Hi,

hast du die Release-Notes von Suse gelesen?

Habe bei meinem USB-Wlan-Adapter dort den entscheidenden Hinweis gefunden.

Ansonsten gibt es hier im Forum etliche brauchbare Hinweise, wie man das Teil zum Laufen bringt.

Bei der Personal-Version könnte ich mir vorstellen, dass du einige Programme extra per ftp downlaoden musst.

Gruss
 
OP
Wongfeihung

Wongfeihung

Newbie
Hallo Schachjogi,

spielst du vielleicht hierauf an:
LAN-Funkkarten
Einige LAN-Funkkarten (PrismGT, Centrino, Atmel, ACX100) benötigen Firmware. Wegen Lizenzgründen können wir diese Firmware-Binaries nicht ausliefern. Unter /usr/share/doc/packages/wireless-tools/README.firmware finden Sie Informationen zum Erhalt und zur Installation der Firmware.
--->The firmware image file usually has a '.arm' suffix. Copy
it to '/usr/lib/hotplug/firmware/isl3980'.

Soweit ich meine, habe ich alles getan, was nötig ist. Wie schon oben beschrieben, habe ich mich an eine Anleitung gehalten, womit user aus diesem Forum die Installation geschafft haben.
 
OP
Wongfeihung

Wongfeihung

Newbie
So, habe nochmal versucht. Trotzdem funzt es noch nicht. Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für mich.

var/log/messages Auszug:

Jun 28 09:22:06 linux kernel: eth1: islpci_close ()
Jun 28 09:22:06 linux kernel: eth0: Setting full-duplex based on MII #1 link partner capability of 41e1.
Jun 28 09:22:12 linux modify_resolvconf: Service dhcpcd modified /etc/resolv.conf. See info block in this file
Jun 28 09:22:12 linux dhcpcd[6035]: infinite IP address lease time. Exiting
Jun 28 09:22:13 linux ifup: No configuration found for eth1
Jun 28 09:22:17 linux kernel: eth0: no IPv6 routers present
Jun 28 09:23:56 linux kernel: eth0: Setting half-duplex based on MII #1 link partner capability of 0000.
Jun 28 09:24:09 linux ifup: No configuration found for eth1
Jun 28 09:24:09 linux kernel: eth0: no IPv6 routers present
Jun 28 09:25:21 linux dhcpcd[6452]: terminating on signal 15
Jun 28 09:25:21 linux modify_resolvconf: restored /etc/resolv.conf.saved.by.dhcpcd to /etc/resolv.conf
Jun 28 09:25:21 linux dhcpcd-hook: Skipping 'ifdown $INTERFACE -o dhcp' call
Jun 28 09:25:32 linux ifup: No configuration found for eth1
Jun 28 09:25:32 linux kernel: eth0: no IPv6 routers present

iwconfig:
linux:~ # iwconfig
lo no wireless extensions.

eth0 no wireless extensions.

sit0 no wireless extensions.

eth1 NOT READY! ESSID:eek:ff/any
Mode:Managed Channel:6 Access Point: 00:00:00:00:00:00
Tx-Power=31 dBm Sensitivity=0/200
Retry min limit:0 RTS thr=0 B Fragment thr=0 B
Encryption key:eek:ff
Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:0
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0


ifconfig:

linux:~ # ifconfig
eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:C0:9F:37:BD:BA
inet addr:192.168.0.5 Bcast:192.168.0.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::2c0:9fff:fe37:bdba/64 Scope:Link
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:1525 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:1879 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:792784 (774.2 Kb) TX bytes:312714 (305.3 Kb)
Interrupt:4 Base address:0x1c00

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:172 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:172 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:11184 (10.9 Kb) TX bytes:11184 (10.9 Kb)



lsmod:
linux:~ # lsmod
Module Size Used by
prism54 45464 0
firmware_class 9472 1 prism54
radeon 119360 0
edd 9368 0
joydev 10304 0
sg 35616 0
st 39068 0
sd_mod 20224 0
sr_mod 16292 0
scsi_mod 108748 4 sg,st,sd_mod,sr_mod
ide_cd 36740 0
cdrom 36764 2 sr_mod,ide_cd
nvram 8456 0
usbserial 29040 0
parport_pc 35520 1
lp 11044 0
parport 37832 2 parport_pc,lp
snd_seq_oss 31232 0
snd_seq_midi_event 7680 1 snd_seq_oss
snd_seq 54928 6 snd_seq_oss,snd_seq_midi_event
snd_pcm_oss 57512 0
cpufreq_userspace 5796 0
snd_mixer_oss 18944 1 snd_pcm_oss
powernow_k7 5792 0
ipv6 236800 13
speedstep_lib 3712 0
snd_via82xx 25380 8
snd_pcm 97032 2 snd_pcm_oss,snd_via82xx
freq_table 4612 1 powernow_k7
snd_timer 25860 2 snd_seq,snd_pcm
snd_ac97_codec 62468 1 snd_via82xx
snd_page_alloc 11528 2 snd_via82xx,snd_pcm
gameport 4736 1 snd_via82xx
snd_mpu401_uart 8064 1 snd_via82xx
snd_rawmidi 25508 1 snd_mpu401_uart
snd_seq_device 8456 3 snd_seq_oss,snd_seq,snd_rawmidi
snd 61444 30 snd_seq_oss,snd_seq_midi_event,snd_seq,snd_pcm_oss,snd_mixer_oss,snd_via82xx,snd_pcm,snd_timer,snd_ac97_codec,snd_mpu401_uart,snd_rawmidi,snd_seq_device
soundcore 9056 1 snd
hid 40896 0
af_packet 20872 1
via_rhine 20104 0
mii 5248 1 via_rhine
ehci_hcd 27908 0
uhci_hcd 29200 0
via_agp 8832 1
agpgart 30888 1 via_agp
ohci1394 30852 0
ieee1394 100152 1 ohci1394
via_ircc 20368 0
irda 120508 1 via_ircc
ds 17412 2
yenta_socket 15872 1
pcmcia_core 61764 2 ds,yenta_socket
usbcore 103516 6 usbserial,hid,ehci_hcd,uhci_hcd
evdev 9856 0
subfs 7424 1
ntfs 86416 1
nls_utf8 2304 3
nls_cp437 6016 2
vfat 14208 2
fat 43584 1 vfat
dm_mod 50300 0
reiserfs 241104 1

Nach Network restart:

linux:~ # /etc/init.d/network restart
Shutting down network interfaces:
eth0 device: VIA Technologies, Inc. VT6102 [Rhine-II] (rev 74)
eth0 configuration: eth-id-00:c0:9f:37:bd:ba done
eth1 device: Harris Semiconductor D-Links DWL-g650 A1 (rev 01)
eth1 configuration: done
Shutting down service network . . . . . . . . . . . . . done.
Hint: you may set mandatory devices in /etc/sysconfig/network/config
Setting up network interfaces:
lo
lo IP address: 127.0.0.1/8 done
eth0 device: VIA Technologies, Inc. VT6102 [Rhine-II] (rev 74)
eth0 configuration: eth-id-00:c0:9f:37:bd:ba
eth0 (DHCP) . IP/Netmask: 192.168.0.5 / 255.255.255.0 done
eth1 device: Harris Semiconductor D-Links DWL-g650 A1 (rev 01)
eth1 No configuration found for eth1 unused
Setting up service network . . . . . . . . . . . . . . done.







[/b]
 
OP
Wongfeihung

Wongfeihung

Newbie
So, habe die Karte fast am "Start"; blinken tut sie jedenfalls schon :lol: . Habe dafür ndiswrapper benutzt. Hänge trotzdem irgendwie fest :cry: . Bin nach ndiswrapperanleitung vorgegangen. Hier ein Logfile der iwconfig:
eth1 IEEE 802.11b/g Nickname:"linux"
Mode:Managed Access Point: 00:00:00:00:00:01 Bit Rate:0kb/s
Tx-Power=31 dBm Sensitivity=20/200
Retry min limit:8 RTS thr:2347 B Fragment thr:2346 B
Encryption key:eek:ff
Link Quality:0 Signal level:0 Noise level:169
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0
Wie gesagt, die Karte blinkt auch.

Auszug aus var/log/messages:
Jul 1 00:37:16 linux kernel: PCI: Enabling device 0000:02:00.0 (0000 -> 0002)
Jul 1 00:37:16 linux kernel: eth1: prism54 driver detected card model: Netgear WG511
Jul 1 00:37:16 linux kernel: eth1: islpci_open()
Jul 1 00:37:16 linux kernel: eth1: resetting device...
Jul 1 00:37:16 linux kernel: eth1: uploading firmware...
Jul 1 00:37:16 linux kernel: eth1: firmware uploaded done, now triggering reset...
Jul 1 00:37:17 linux kernel: eth1: mgt_commit has failed. Restart the device
Jul 1 00:37:17 linux kernel: eth1: islpci_close ()
Jul 1 00:37:17 linux kernel: eth1: islpci_open()
Jul 1 00:37:17 linux kernel: eth1: resetting device...
Jul 1 00:37:17 linux kernel: eth1: uploading firmware...
Jul 1 00:37:17 linux kernel: eth1: firmware uploaded done, now triggering reset...
Jul 1 00:37:17 linux kernel: eth1: mgt_commit has failed. Restart the device
Jul 1 00:37:27 linux kernel: eth1: no IPv6 routers present

Irgendwas stimmt trotzdem nicht; was heißt "mgt_commit has failed"??

Nach network restart:
eth0 device: VIA Technologies, Inc. VT6102 [Rhine-II] (rev 74)
eth0 configuration: eth-id-00:c0:9f:37:bd:ba
eth0 (DHCP) . . . . . no IP address yet... backgrounding. waiting
eth1 device: Harris Semiconductor D-Links DWL-g650 A1 (rev 01)
eth1 configuration: wlan-id-00:09:5b:c5:d4:7b
eth1 (DHCP) . . . . . no IP address yet... backgrounding. waiting
Setting up service network . . . . . . . . . . . . . . done.
 

rstr

Newbie
Hallo zusammen,

ich misch mich in eure diskussion jetzt mal kurz ein.
ich beschäftige mich seit etwa 6 monaten immer wieder mit verschiedenen wlan produkten unter verschiedenen linux distributionen.
habe ergo auch schon einiges installiert und getestet.

bei suse 9.1 verhalten sich die netgear karten wg511 und wg511t sowie wg311 und wg311t sehr unterschiedlich.
für die jeweiligen T versionen habe ich keinerlei zusätzliche treiber installiert. das wurde alles automatisch durch yast gemacht.
bei den wg311 bzw. wg511 typen musste echt hand anlegen.
es ist mir trotz vieler bemühungen nicht gelungen die wg511 sowie die wg311 zufriedenstellend und ohne abstürze zum funken zu bringen.
ganz anders verhält es sich bei den T versionen. die schiebt man in den rechner oder hat sie bei der installation bereits drin und die funktionieren problemlos auf den clients...sowohl bei der installation als auch im betrieb.
die 20 euro mehr für die T Varianten sind da sicherlich gut angelegt.
ich habe die wg511 bzw. die wg311 jeweils für die windows rechner verwendet. die wg511t und die wg311t stecken dann entsprechend in den linuxrechnern drin.
alle karten sollten eigentlich über den gleichen chipsatz (artheros) verfügen. mag sein, dass dem so ist.

die wg511 habe ich zwar unter linux zum laufen bekommen...aber das hat nur kurze zeit funktioniert. eine wg511t eingesetzt und seitdem läuft die kiste ohne probleme.
wenn man sich iwconfig ansieht, dann arbeiten die auch mit entsprechenden geschwindigkeiten.

etwas anders verhalten sich die karten wenn man diese im AP mode einsetzt. Ja auch funktionieren beide typen... aber leider nur mit 11MB und nicht mit 54MB. das ist aber ein prob des AP modus.

vielleicht hat das dem einen oder anderen etwas weitergeholfen.
 

Mr. S

Member
@rstr
Vielen Dank, dein Beitrag war wirklich sehr aufschlussreich. Kann man der wg511t irgendwie beibringen, das als Verschlüsselung WPA verwendet werden soll?
 
A

Anonymous

Gast
Also ich habe auch die WG 511.
Der einzige Weg wie ich die Karte zum Laufen bekomme ist der Linuxant Driverloader. Scheint ein ähnliches Prinzip wie beim ndiswrapper zu sein.
Leider stürzt die Karte aber manchmal ab.
Dann muss ich Sie kurz rausziehen und wieder einstecken.
Ansonsten haut es aber ganz gut hin.
Hoffe auf die nächsten Version von SuSe nach Version 9.1, daß die Unterstützung für diese Karte dann besser ist.
 
OP
Wongfeihung

Wongfeihung

Newbie
Ich habe meine Netgear WG511 längst gegen eine Orinoco Classic umgetauscht. Die lief nach 15Min. !!! So einfach kanns gehen 8) 8) 8)
 

Mad Elk

Member
Also ich hatte die Karte problemlos nach ca. 5 Minuten nach obiger Anleitung (Posting vom 30.6.) unter der 9.1 Prof. auf meinem VAIO GRT 815E am Laufen.

M_E
 

DukeJo

Newbie
Ich bin auch absoluter Linux-Newbie und habe die Netgear WG511 ohne irgendeine Anleitung zum laufen gebracht! *stolz* ;)
Ich habe zuerst eine normale Netzwerkkarte im Schlepptop gehapt und mein Suse nach der Installation auf den neuesten Stand gebracht (prism Firmware mitgeladen). Danach die Netgear reingemacht, neu gestartet und schon ist die LED an. Das einzige, was mich etwas Zeit gekostet hat, war die Tatsache, dass ich in Yast meine alte PCMCIA-Netzwerkkarte herausschmeissen musste, weil sonst die Internetverbindung nicht gefunzt hat.
 
OP
Wongfeihung

Wongfeihung

Newbie
Schande über mein Haupt!! :lol:
Dann scheint ja die WG511 leichter zu installieren sein als ne Orinoco. Die hat bei mir gemukkt wegen WEP.

Greez, Wong
 

DukeJo

Newbie
Nur eine Sache fehlt mir noch: Unter Windows gibt es für die WG511 ein Programm in der Taskleiste, welches mir diverse Infos zum Wlan anzeigt (Feldstärke, welche Netze sind erreichbar usw.). Sowas gibt es ja unter Linux sicherlich auch - nur wo und wie heißt so etwas?
 

Yogibär

Member
Klick mal bei KDE unten mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste, dann zur Kontrolleiste hinzfügen wählen, danach Miniprogramm und Informationen über drahtlose Netzwerke auswählen. Es erscheinen in der Taskleiste zwei Balken, die den Drahtlosnetzwerkbetrieb anzeigen. Nähere Informationen durch Linksklicken auf die Balken!

Gruß Yogibär
 
Oben